IT / Kommunikation

Potenziale

Im Einkauf von IT- und Telekommunikationsdienstleistungen stecken enorme Einsparpotenziale. Die nachfolgende Grafik zeigt die Erfolge, die unsere Kunden in den letzten 20 Jahren durchschnittlich in den einzelen Beschaffungsbereichen mit unserer Unterstützung erzielen konnten.

Fokus dieser Projekte lag auf der Optimierung der Kostenstruktur, einer Verbesserung der Beschaffungsprozesse und der Auswahl der richtigen Dienstleister für das einzelne Teilgebiet.


Mit Hans Becker gewinnen Sie einen Partner im strategischen Einkauf von IT&Telekommunikation, der im Spannungsfeld zwischen Einkauf und Fachabteilung mit Fingerspitzengefühl agieren und Erfolge für Sie erzielen kann.


 

Ansatzpunkte

Bürogeräte

Bei der Ausstattung der Mitarbeiter mit Bürogeräten (MFPs und Einzel-Drucker) ist eine bedarfsorientierte Ausstattung der Schlüssel zum Erfolg. Die Integration in die Netzwerkstruktur ermöglicht es, alle Anfoderungen des Einzelnen zu berücksichtigen ohne dabei jeden Arbeitsplatz mit Hochleistungsgeräten ausstatten zu müssen. Nach der Analyse des individuellen Bedarfs und der Erstellung eines entsprechenden Gerätekonzepts können optimale Konditionen über eine Ausschreibung erzielt werden.

Telekommunikation

Die optimale Tarifstruktur für Mobil, Festnetz und Datenleitungen kann erst nach der Analyse des detaillierten Telefonierverhaltens bzw. Bedarfs erfolgen. Hans Becker unterstützt dabei mit umfassender Marktkenntnis und Analyse-/ Auswertungstools. Dabei finden die benötigten Servicelevel immer Berücksichtigung.

IT

Die Bereiche Hard- und Software sind daraufhin zu prüfen, ob Investitionen, Neuanschaffungen bzw. Spezialsoftware zu beschaffen sind bzw. genutzt werden. Im Bereich der Standardsoftware hat der Einkauf einen größeren Spielraum und Ansatzpunkte für Optimierungen. Wesentlicher Aspekt ist auch hier eine bedarfsorientierte Ausstattung.

News


17.07.2017
Indirekte Nutzung SAP

Das Thema „indirekte Nutzung SAP“ ist derzeit in aller Munde.  In der aktuellen Ausgabe berichtet das Manager Magazin von verunsicherten Kunden, den Artikel finden Sie in dieser Nachricht.

 

27.09.2016
EU-Roaming

Bisher keine Einigung über EU-Roaming

Im Dezember 2016 soll eine finale Entscheidung fallen.

26.08.2016
E-Ordering

Der operative Einkauf wird digital durch das E-Ordering abgebildet. E-Ordering- Systeme sind beispielsweise Katalogsysteme von Lieferanten,Marktplätze, oder in die einkaufseigene Systemarchitektur integrierte Kataloge. Sie liefern u.a. Reports zur Einkaufshistorie, die über das System abgewickelt wurden.

03.08.2016
Beschaffung aktuell berichtet über Potenziale im indirekten Einkauf

Artikel Prof. Dr. Robert Fieten in "Beschaffung aktuell" über Optimierungspotentiale im indirekten Einkauf.

16.06.2016
E-Sourcing

Die Digitalisierung nimmt in allen Unternehmensbereichen immer mehr Fahrt auf. Im Einkauf nimmt sie selbstverständlich bereits eine wichtige Rolle ein und wird diese in Zukunft noch stärker dominieren. Die zunehmende Integration in bestehende IT-Systeme und deren Interaktion untereinander ermöglicht eine grundsätzliche Neustrukturierung und Optimierung von vielen Geschäftsprozessen – inklusive der Beschaffungsprozesse.

10.02.2016
Telekommunikation

Seit dem 1. Januar 1998 war die am 1. Januar 1989 begonnene Öffnung des deutschen Telekommunikationsmarktes abgeschlossen und der Telekommunikationsmarkt war vollständig liberalisiert. In den ersten Jahren nach der Liberalisierung entwickelte sich ein Boom für neue TK Anbieter, von denen allerdings die meisten wieder vom Markt verschwunden sind.

10.02.2016
Cloud- und All-IP-Telefonanlagen

Angebote unbedingt überprüfen

Cloud- und All-IP-Telefonanlagen verdrängen mehr und mehr herkömmliche ISDN-TK-Anlagen. Zum einen gibt es auf dem Markt günstige Angebote für Cloud- und All-IP-Anlagen, zum anderen werden diese immer sicherer und qualitativ hochwertiger.

16.12.2015
Organisatzion

Noch vor ca. 15 bis 20 Jahren war es üblich, den größten Teil der Nichtproduktionsmaterialien und Dienstleistungen regional, eventuell auch national zu beschaffen. Das lag daran, dass überwiegend die Fachabteilungen selbst beschafften, dass viele Dienstleistungen mit eigenem Personal durchgeführt wurden (z.B. Reinigung, Bewachung, Instandhaltung, Transport, usw.) und dass es noch zu wenige Lieferanten und Dienstleister gab, die auch europaweit und weltweit aktiv waren.

09.12.2015
o2 und E-Plus treiben Netzzusammenlegung weiter voran

Ab 2016 Zusammenlegung von GSM-Sprachnetz und LTE-Datennetz

Nachdem seit April 2015 die Zusammenlegung der UMTS-Netze in Angriff genommen wurde, steht für das Jahr 2016 endlich auch die lang ersehnte Zusammenlegung des GSM-Sprachnetzes und des LTE-Datennetzes von o2 und E-Plus auf dem Programm.

09.10.2015
indirekter Einkauf

Den Begriff „indirekter Einkauf“ gab es früher nicht. Vor 25 Jahren hatte sich zwar der Einkauf für Produktionsmaterial etabliert, aber alles, was sonst noch beschafft werden musste und nicht der direkten Wertschöpfung diente, war nicht strukturiert. Man sprach von „sonstigen betrieblichen Aufwendungen“. Der Einkauf dieser Güter und Dienstleistungen wurde dezentral durchgeführt.

21.07.2015
Bürogeräte: Inkjet versus Laser

Sind Inkjets eine Alternative zum Laserdrucker?

 

Kann das denn wirklich stimmen? Da wird jahrelang propagiert, dass Laserdrucker das einzig Wahre sind und dann behauptet plötzlich der Epson Geschäftsführer Henning Ohlsson, dass Inkjet-Printer die einzig wahren Arbeitsplatzdrucker wären.

Und wie entwickelt sich der Markt abseits der professionellen Marketing-Experten jetzt tatsächlich? Für welchen Einsatz sind Tintenstrahlgeräte interessant?

Preisliste

Kostenbereiche