Aufzüge

Optimierungen

Auch wenn Ihre Aufzüge schon eingebaut sind, besteht Optimierungspotenzial. So muss der Service z. B. nicht unbedingt durch den Hersteller erfolgen. Außerdem können Sie beim Leistungsumfang, den Zuständigkeiten und vielem mehr optimieren.

Individuelle Konzeptvorschläge anfordern


Leistungsumfang im Rahmen der Wartung definieren und kontrollieren
Wie oft muss ein Aufzug gewartet werden?
Bei Sachverständigen-Prüfungen durch Terminkoordination doppelt sparen
Dringlichkeit beeinflusst die Kosten der Instandsetzung
Kann eigenes Personal Bereiche der Notrufbereitschaft übernehmen?
Service nur durch Hersteller möglich? - NEIN!
Kostentransparenz durch richtiges Vertragsmodell

Benchmarks

Die Servicekosten einer Aufzugsanlgen lassen sich in folgende Bestandteile unterteilen:

  • Wartungskosten
  • Kosten für die Sachverständigen Prüfungen und deren Begleitung durch einen Monteur
  • Kosten für Instandsetzungen, Reparaturen
  • Kosten für den Notruf (Aufschaltung, Befreiung eingeschlossener Personen)

In Teilserviceverträgen werden die Konditionen für die entsprechenden Leistungen seperat aufgeschlüsselt. In Vollserviceverträgen übernimmt der Servicedienstleister  das Risiko von Reparaturen, Instandsetzungen und Befreiungen. Vollserviceverträge decken alle Leistungen pauschal ab und sind mit entsprechenden Risikozuschlägen kalkuliert.

Individuelle Benchmarks anfordern


Wartungsintervall für Aufzüge

Vorlagen

Folgende Abbildungen zeigen Muster unserer Vorlagen, welche Sie zum Beispiel für Ausschreibungen oder Angebotsauswertungen nutzen können. Gerne passen wir diese Dateien an Ihre Bedürfnisse an. Fragen Sie unverbindlich an!

Individuelle Vorlagen anfordern


Projektdatei
Ausschreibung Aufzüge
Angebotsauswertung Aufzüge

Projektbeispiele


Aufzugsanlagen in Seniorenheimen

Preisliste